Recruiting

Fachkräftemangel

Definition, Ursachen und Lösungen

Der Fachkräftemangel begleitet Unternehmen auch Ende 2022 noch als Thema bei der Personalsuche. Laut des Instituts für deutsche Wirtschaft fehlten auch im Juli noch 537.923 Fachkräfte in bestimmten Bereichen. (Tagesschau.de, 2022) Was laut den Medien dramatisch wirkt, zeigt sich auch in der wahren Unternehmenswelt: Engpässe bei der Produktion, Lieferungen und anderen Bereichen setzen Unternehmen unter Druck, qualifiziertes Personal zu finden. Doch was ist der Fachkräftemangel eigentlich genau, in welchen Bereichen und Gegenden die meisten Fachkräfte fehlen sie am meisten und welche Gründe sind verantwortlich für den Mangel an qualifiziertem Personal? Das zeigen wir Ihnen hier.

 

Fachkräftemangel einfach erklärt

Die Welt spricht vom Fachkräftemangel in vielen Bereichen. Um diesen zu definieren, sollte der Begriff jedoch zunächst von dem Begriff des Personalmangels, der derzeit ebenfalls herrscht, abgegrenzt werden. Denn: Arbeitskräftemangel ist nicht gleich Fachkräftemangel. Der Arbeitskräftemangelbesteht nämlich dann, wenn ein Betrieb mehr Stellen zu besetzen hat, als generelle Arbeitskräfte zur Verfügung stehen, unabhängig von ihren Qualifikationen. Von einem Fachkräftemangel spricht man, wenn es mehr offene Stellen als Bewerber gibt und die Nachfrage nach Fachkräften über einen längeren Zeitraum nicht gedeckt werden kann. Hier werden besonders Personen mit bestimmten Qualifikationen wie einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder einem akademischen Abschluss gesucht. (Hauber, 2022)

Diese Berufe in Deutschland sind besonders betroffen

Besonders im Handwerk, in der Pflege aber auch in Akademischen Berufsgruppen mangelt es an Fachkräften. Was sich im Handwerk besonders auf Berufe in der Elektroinstallation & -montage, der Zerspanungsmechanik, der Kunststoffverarbeitung und Schweißtechnik auswirkt, zeigt sich in Akademischen Berufsgruppen im Bereich Medizin, Ingenieurwesen und IT. Aber auch in der Alten- und Krankenpflege zeigt sich ein enormer Personalmangel. (Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V., 2017)

 

Gründe für den Fachkräftemangel

Die wohl stärkste Ursache für den Mangel an qualifiziertem Personal ist, dass Deutschland altert und viele Fachkräfte der Generation Babyboomer ab 2030 in Rente gehen. Dies sind derzeit 45 % der deutschen Bevölkerung. Der Ersatz für die in den Ruhestand gegangenen Fachkräfte kommt dabei nicht nach, denn der Altersquotient liegt deutlich über dem Jugendquotient. (service.destatis.de, 2022)

Des Weiteren gibt es weniger Auszubildende, denn die Bildungspolitik in Deutschland bereitet jungen Leuten vermehrt den Weg für ein Studium. Ausbildungsberufe erscheinen deshalb sowie durch den schlechten Ruf, was Bezahlung und Arbeitsbedingungen unattraktiv. Besonders davon betroffen sind Berufe im Handwerk und Pflege, welche derzeit durch den Fachkräftemangelvöllig überlastet sind. (Hauber, 2022)

Außerdem kommt hinzu, dass viele ländliche Gegenden mit Abwanderung kämpfen. Qualifiziertes Personal zieht es durch Universitäten und den Trend zu studieren vermehrt in die Städte. Während dort so gut wie kein Fachkräftemangel herrscht, finden Betriebe außerhalb von Städten kaum noch junge Fachkräfte, die die Rentengänger ausgleichen. (Hauber, 2022)

 

Lösungen und Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel

Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, gibt es einige Lösungen und Maßnahmen, die Expert:innen empfehlen. Diese sind:

Ausbildungsberufe müssen durch faire Arbeitsbedingungen und Vergütung wieder attraktiver gemacht werden. Außerdem liegt es an der Bildungspolitik, die Schullaufbahnen nicht mehr ausschließlich auf das Ziel eines Studiums auszulegen.

Männertypische Berufe sind besonders von dem Fachkräfte-Engpass betroffen. Ein gutes Beispiel dafür sind IT-Berufe, hierliegt der Frauenanteil gerade mal bei 17 Prozent. Deswegen ist es umso wichtiger, Stereotype auch bei Berufen zu brechen und diese für Frauen Attraktiv zu machen. (Tagesschau.de, 2022)

Benefits wie flexible Arbeitszeiten, ggf. eine Vier-Tage-Woche, Zuschüsse zu ÖPNV oder Sportangeboten und Weiterbildungsmöglichkeiten sind deshalb für Unternehmen mittlerweile unabdingbar, wenn sie qualifiziertes Personal gewinnen möchten. (Hauber, 2022)

Neben der Förderung des Images von Unternehmen und der Berufsbilder könnte ein weiterer Lösungsansatz sein, Fachkräfte aus dem Ausland hinzuzuziehen. Denn wo es bei uns mangelt, gibt es in einigen Ländern qualifiziertes Personal, das in ihrem Heimatland aufgrund der politischen oder wirtschaftlichen Situation keinen entsprechenden Arbeitsplatz findet.

 

Wir sind überzeugt, dass jeder von uns Herausragendes leisten kann und Spaß an der Arbeit verdient. Hierzu ist es wichtig, den passenden Job im richtigen Umfeld zu finden. Mit Hilfe unserer digitalen Recruiting Technologie sowie unserer langjährigen Recruiting Erfahrung in den Bereichen IT, Engineering, Life Science, Finance und vielen mehr bringen wir Kandidaten und Unternehmen zusammen, die wirklich zueinander passen.

 

CareerPeakr ist Karriere- und Personalberatung 5.0 –Digitales Recruiting, menschlich.

 

Quellen

Hauber, L. (29. 03 2022). Recruitee.com. Von https://recruitee.com/de-artikel/fachkraeftemangel-ursachen-loesungen abgerufen

Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V. (2017). Fachkräfteengpässe in Unternehmen.

service.destatis.de. (08. 11 2022). https://service.destatis.de. Von https://service.destatis.de: https://service.destatis.de/bevoelkerungspyramide/index.html abgerufen

Tagesschau.de. (12. 08 2022). Tagesschau.de. Von Tagesschau.de: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/iw-fachkraeftemangel-sozialarbeit-luecke-101.html abgerufen

Tagesschau.de. (04. 08 2022). Tagesschau.de. Von Tagesschau.de: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/babyboomer-rente-erwerbspersonen-arbeitsmarkt-101.html#:~:text=Fast%20ein%20Drittel%20der%20Besch%C3%A4ftigten%20Millionen%20Babyboomer%202036%20im%20Rentenalter&text=Die%20Zahl%20der%20Berufst%C3%A4tigen%20wird,dann%2 abgerufen

Starte jetzt mit CareerPeakr

Für Kanditaten

  • Exklusive Jobangebote von Top Arbeitgebern mit persönlicher Begleitung vom ersten Kontakt bis zur Vertragsunterschrift
  • Digitale Marktwert-Analyse durch Abgleich des Lebenslaufs mit deutschlandweiten Stellenanzeigen
  • Aufzeigen passender Jobs und Weiterbildungen
  • Individuelle Beratung zu karriererelevanten Themen - von der Gestaltung des Lebenslaufs bis zur Vorbereitung des Interviews
  • Persönliches Karriere-Coaching bei Neuorientierung

Für Arbeitgeber

  • Passgenaue Besetzung offener Vakanzen mit hochqualifizierten Fach- und Führungskräften
  • Ganzheitliche Beratung zum Bewerbermarkt und möglichen Stellhebeln zur zügigen Besetzung
  • Stärkung des Employer Brands dank digitaler Candidate Journey und multimedialem Firmenprofil auf Smartphones, Tablets und PC
  • Persönliche Bewerberqualifizierung:
    80% unserer präsentierten Kandidaten werden beim Mandanten zum Erstgespräch geladen